Aktuelles

Alternativer Drogen und Suchbericht 2014 gerade erstmals erschienen (ab jetzt jährlich)... Herausgeber sind akzept e.V., Deutsche Aidshilfe und JES Bundesverband
Eine knappe Woche vor Erscheinen des Drogen- und Suchtberichtes der Bundesregierung stellen Nicht-Regierungsorganisationen und Wissenschaftler am 2. Juli mit einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit den ersten Alternativen Drogen- und Suchtbericht vor. Darin beschreiben renommierte Experten Strategien für Prävention und Drogenpolitik, die bisher noch nicht ausreichend Eingang in die Maßnahmen von Bund, Ländern und Kommunen gefunden haben.

Der jährliche Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung geht zwar durchaus detailliert auf aktuelle Entwicklungen ein, lässt aber wesentliche Fragen unbeantwortet. Es fehlt eine wissenschaftlich fundierte Gesamtstrategie mit klar definierten Zielen. Hoch wirksame Methoden der Prävention beziehungsweise zur Reduzierung von Gesundheitsrisiken beim Drogenkonsum kommen teilweise nicht zur Anwendung.

Der Alternative Drogen- und Suchtbericht will dabei helfen, Erkenntnisse der Sucht- und Präventionsforschung in dauerhaft erfolgreiche Maßnahme
Alternativer Drogen- und Suchtbericht 20
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Neuer Vorstand

Auf der Jahreshauptversammlung des akzept Landesverbandes NRW  am Donnerstag, dem 20.September 2012, wurde eine neuer Vorstand gewählt.

Der Vorstand setzt sich in den nächsten beiden Jahren wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender Marco Jesse (Köln)
2. Vorsitzender, Urs Koethner (Essen)

Kassenwart, Bernard Garling (Greven)

 

Zu den neuen Beisitzern wurden

Thomas Hethey (Hagen),

Dr. Wolfgang Schneider (Münster)

und Edwin Scholz (Ahlen)

 

20 Jahre akzept
Im Jahr 2010 besteht akzept e.V. 20 Jahre (Gründung in Bremen April 1990, Eintrag ins Vereinsregister in Berlin September 1990). akzept wird aus diesem Anlaß einen Festakt am 9.Dezember 2010 in Berlin veranstalten; als Hauptredner hat Rober G. Newman zugesagt.
20 Jahre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.5 KB
Pressemitteilung "Entkriminalisierung ist Notwendig
PMeigenbedNRW101010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.0 KB
Akzetanzorientierte Drogenarbeit: Bilanz und Zukunfstperspektiven
Bilanz akzeptanzorientierter D.doc
Microsoft Word Dokument 68.5 KB
Cannbis: gefahr für die Jugend?
Plädoyer für eine überfällige drogenpolitische Reform
Cannabisreform (akzept).doc
Microsoft Word Dokument 100.0 KB
Hüsgen: Aktuell zu NRW-Politik
hüsgen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 511.3 KB